Revanche - Schüler durften erneut gegen die Lehrer antreten. Wer hat wohl diesmal mehr Kilometer gesammelt?

Am Technisch-gewerblichen und Sozialpflegerischen Berufsbildungszentrum Neunkirchen durften Schülerinnen, Schüler und Lehrkräfte unter dem Motto: „Wer sammelt mehr Kilometer?“ 7 Wochen lang Kilometer an der frischen Luft sammeln. Gelaufene Strecken wurden täglich gesammelt und zusammenaddiert. Die Idee zu der Bewegungsaktion entstand im ersten Lockdown der Corona-Pandemie, um ein wenig Abwechslung zu Online-Unterricht und den eigenen vier Wänden zu schaffen sowie dem Bewegungsmangel vieler Schülerinnen und Schüler entgegen zu wirken. 

In der diesjährigen Fortsetzung wurden insgesamt von 187 Schülern und Lehrkräften gemeinsam 6821,28 km gesammelt. In der Wertung „Beste Klasse“ gewann die Klasse KI 12.3 der angehenden Kinderpfleger und -pflegerinnen mit 1239 Kilometern. Allgemein war die Beteiligung in den KI-Klassen sehr groß.

Die beste Schülerin (KI) ging innerhalb von 7 Wochen fantastische 375,66 km. Im Vergleich dazu sammelte der beste Schüler (aus der Fachoberschule) 373 km. Die Teilnehmerinnen waren insgesamt motivierter als ihre Mitschüler.

Im Duell der Schüler*innen gegen die Lehrer*innen erreichten die Jugendlichen von Anfang Januar bis Mitte Februar im Durchschnitt 43 Kilometer. Die vorbildlichen Lehrkräfte schafften es innerhalb dieser Zeit auf einen Durchschnittswert von 83 Kilometern pro Person.

Die Besten wurden von Schulleiter Bernd Hussong mit Gutscheinen für Sportausstattungen geehrt. „Wir freuen uns sehr über die große Teilnahme der Schüler*innen und Lehrkräfte sowie den positiven Effekt für die Fitness in der Pandemiezeit“, erklärte der Oberstudiendirektor. Für mehr Bewegung in den Pausen wurden am TGS BBZ Neunkirchen Tischtennis-Platten, ein Basketballkorb und vier Tischkicker angeschafft, welche stark genutzt werden. „So ersetzt Spielspaß an der frischen Luft die triste Handynutzung in den Pausen und macht die Köpfe frei für das Lernen in den folgenden Unterrichtsstunden“, erklärt Hussong.

Aktuell sammelt die Schulgemeinsschaft Kilometer beim Schul-Radeln. Leider konnten die Schülerinnen und Schüler auch in diesem Jahr das motivierte Kollegium der neunkircher Berufsschule nicht schlagen. Aber vielleicht gelingt es ja im kommenden Jahr, wenn das TGS BBZ Neunkirchen zum nächsten „Haus des Laufes“ aufruft, der auch ohne Pandemie weitergeführt werden soll.

Slider Überschrift
Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.
Hier klicken
Die meisten Kilometer wurden gesammelt von:
Anne Gallei, Angie Schuff, Sabine Sehrer, Nicolas Riefer, Petra Katruff, Cedric Deuerling
Voriger
Nächster