Mit Lebenserfahrung zu den besten Abschlüssen in der Kinderpflege

Am Technisch-gewerblichen Berufsbildungszentrum Neunkirchen absolvierten 50 Schülerinnen und Schüler erfolgreich ihre Ausbildung für einen dringend benötigten Beruf

 

Petra Katruff und Jessica Jeromin haben mit 46 und 41 Jahren im Technisch-gewerblichen und Sozialpflegerischen Berufsbildungszentrum Neunkirchen mit hervorragenden Abschlüssen ihre Ausbildung als Staatlich anerkannte Kinderpflegerinnen beendet. Mit der Aussicht auf sichere Arbeitsplätze mit sehr guten Weiterbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten in Kindertagesstätten wurden am sozialpflegerischen Standort der größten Neunkircher Schule 50 Absolventinnen und Absolventen verabschiedet. Jessica und Petra, die durch die Bundesagentur für Arbeit über einen Bildungsgutschein zur Ausbildung als Kinderpflegerin gekommen sind, lobten die Ausbildung am Sozialpflegerischen Berufsbildungszentrum, obwohl sie aufgrund ihres späten schulischen Neustarts anfängliche Bedenken hatten. Beide fühlten sich nach mehreren Elternzeiten und verschiedenen Ausbildungen sowie Berufstätigkeiten im TGS BBZ Neunkirchen jedoch gleich gut aufgehoben, in dem ein multiprofessionelles Team aus Schulpsychologen, Schulseelsorgerin, Sozialpädagoginnen und einem Respekt-Coach die engagierten Lehrerteams unterstützt. „Es herrscht durchgehend ein freundschaftlicher und fast partnerschaftlicher Umgang“ und „man fühlt sich in dieser Schulform gut aufgehoben, angenommen und respektiert“, meint auch Lilian Müller, die mit ihren 21 Jahren im Mittelfeld der Schüler: innen zwischen 16 und 46 Jahren liegt. Gerade die etwas älteren Klassenkameraden: innen, von denen einige bereits Familie und eigene Kinder haben, können Lebenserfahrung und zusätzliches Wissen mit ihren jüngeren Mitschülerinnen sowie Mitschülern teilen und als Vorbilder motivieren. Durch regelmäßige Teamarbeiten im Klassenverband, gemeinsame Projekte und reflektierende Bildungsangebote konnten sich u. a. Petra Katruff und Jessica Jeromin an die Leistungsspitze setzen und werden damit mit allen anderen Absolventen:innen die Qualität in den Kitas durch ihre erworbenen Kompetenzen verstärken und einen großen Beitrag zur Bekämpfung des Fachkräftemangels im Erziehungsbereich leisten. Das Lehrer-Team der Kinderpflege im TGS BBZ Neunkirchen wertet dabei sie Ausbildung durch innovative und nachhaltige Projektideen, wie z. B. die Märchenwoche und das Projekt „Gesundheit und Fitness mit Kindern“, auf.

Wichtig war den Neunkircher Absolventinnen und Absolventen auch die gute Praktikumsbetreuung der Schule, die guten Verkehrsverbindungenden und die Möglichkeit, BaföG zur finanziellen Unterstützung zu beantragen.

Der Einstieg in die Ausbildung am TGS BBZ Neunkirchen ist noch kurzfristig möglich. Zulassungsvoraussetzungen für die Berufsfachschule für Kinderpflege sind zunächst der Hauptschulabschluss und die Freude an einer engagierten Arbeit mit Kindern. Nach der erfolgreichen zweijährigen Ausbildung besteht zudem die Möglichkeit zur Anerkennung des Mittleren Bildungsabschlusses.

 

Informationen und notwendige Anmeldeunterlagen für die Berufsfachschule für Kinderpflege finden Sie hier.
Außerdem können diese Informationen per Mail unter info@tgsbbznk.de oder telefonisch unter der Nummer 06821 92170 erfragt werden.