tgs / bbz Neunkirchen Abschlüsse

AB-
SCHLÜSSE

FACHOBER-SCHULE

FACHHOCHSCHULREIFE

VORBEREITUNG
AUF EIN ERFOLGREICHES
STUDIUM

ZIELE:

VORAUSSETZUNG & DAUER:

Zweijähriger Bildungsgang
umfasst Klasse 11 + 12 (zwei Jahre Vollzeitunterricht)
Voraussetzung:

tgs / bbz Neunkirchen Gesundheit und Soziales FOS

Einjähriger Bildungsgang
umfasst Klasse 12 (ein Jahr Vollzeitunterricht)
Voraussetzung:

ABSCHLUSS & BERECHTIGUNG:

Die Fachhochschulreife berechtigt u.a. zum

ANMELDUNG:

ZIELE:

VORAUSSETZUNG & DAUER:

Zweijähriger Bildungsgang
umfasst Klasse 11 + 12 (zwei Jahre Vollzeitunterricht)
Voraussetzung:

tgs / bbz Neunkirchen Ingenieurwesen FOS

Einjähriger Bildungsgang
umfasst Klasse 12 (ein Jahr Vollzeitunterricht)
Voraussetzung:

ABSCHLUSS & BERECHTIGUNG:

Die Fachhochschulreife berechtigt u.a. zum

ANMELDUNG:

BERUFSFACH-
SCHULE (BFS)
MITTLERER
BILDUNGS-
ABSCHLUSS

FIT WERDEN FÜR
SOZIALE UND
TECHNISCHE BERUFE

DIE BERUFSFACHSCHULE IST IN ZWEI FACHSTUFEN GEGLIEDERT

Durch Dualisierung in der Fachstufe I der Berufsfachschule erhalten die Schülerinnen und Schüler im Rahmen eines Jahrespraktikums (ein Tag pro Woche) Einblicke in die Berufswelt. In der Fachstufe II erwerben sie in Vollzeitform vertiefte fachtheoretische Kenntnisse und werden auf die Abschlussprüfung der BFS vorbereitet.

ZIELE:

tgs / bbz Neunkirchen Soziales BFS

VORAUSSETZUNG & DAUER:

zweijähriger Bildungsgang
 
Voraussetzung:
Hauptschulabschluss

ABSCHLUSS & BERECHTIGUNG:

ANMELDUNG:

DIE BERUFSFACHSCHULE IST IN ZWEI FACHSTUFEN GEGLIEDERT

Durch Dualisierung in der Fachstufe I der Berufsfachschule erhalten die Schülerinnen und Schüler im Rahmen eines Jahrespraktikums (ein Tag pro Woche) Einblicke in die Berufswelt. In der Fachstufe II erwerben sie in Vollzeitform vertiefte fachtheoretische Kenntnisse und werden auf die Abschlussprüfung der BFS vorbereitet.

ZIELE:

tgs / bbz Neunkirchen Technik BFS

VORAUSSETZUNG & DAUER:

zweijähriger Bildungsgang
 
Voraussetzung:
Hauptschulabschluss

ABSCHLUSS & BERECHTIGUNG:

ANMELDUNG:

BERUFSFACH-
SCHULE (BFS)
FÜR KINDER-
PFLEGE

MITTLERER BILDUNGS-

ABSCHLUSS

KOMPETENTE UNTER-
STÜTZUNG BEI DER KINDER-
ERZIEHUNG UND BESTE
VORAUSSETZUNG FÜR DIE ER-
ZIEHERAUSBILDUNG

tgs / bbz Neunkirchen Kinderpflege BFS

Die Berufsfachschule für Kinderpflege dauert zwei Jahre und umfasst die Klassenstufen 11 und 12.
Die Schulform führt nach bestandener Abschlussprüfung zur Berufsbezeichnung „Staatlich anerkannter Kinderpfleger/
anerkannte Kinderpflegerin“.

ZIELE:

tgs / bbz Neunkirchen Kinderpflege
tgs / bbz Neunkirchen Kinderpflege Ziele

VORAUSSETZUNG & DAUER:

Zweijähriger Bildungsgang
(an einem Tag pro Woche ist ein Praktikum in einer
Kindertagesstätte zu absolvieren)
Voraussetzung:

Einjähriger Bildungsgang
(an einem Tag pro Woche ist ein Praktikum in einer
Kindertagesstätte zu absolvieren)
Voraussetzung:

Zusätzlich wird in den Ferien ein dreiwöchiges
Säuglingspflegepraktikum abgeleistet.

ABSCHLUSS & BERECHTIGUNG:

Mit Bestehen der Abschlussprüfung:
„Staatlich anerkannte Kinderpflegerin“ /
„Staatlich anerkannter Kinderpfleger“

Mit Erhalt des Mittleren Bildungsabschlusses u.a.:

ANMELDUNG:

BERUFS-
ABSCHLUSS

MITTLERER BILDUNGS-

ABSCHLUSS

tgs / bbz Neunkirchen Berufsabschluss

MITTLERER BILDUNGSABSCHLUSS NACH
ERFOLGREICHER BERUFSAUSBILDUNG:

Mit einem Notendurchschnitt von 3,0 und 5 Jahren Fremd-
sprachenunterricht mit mindestens der Note 4 auf dem
letzten Zeugnis erhältst Du mit dem Abschlusszeugnis der
Berufsschule auch den Mittleren Bildungsabschluss. Du
kannst diesen dann auf Deinem Berufsschulzeugnis ein-
getragen lassen.

AUSBILDUNGS-
VORBEREITUNG
(AV)

HAUPTSCHULABSCHLUSS

DEINE CHANCE
AUCH OHNE ABSCHLUSS:
DEIN SPRUNGBRETT
IN DIE BERUFSAUSBILDUNG

tgs / bbz Neunkirchen Ausbildungsvorbereitung

Erwerbe Deinen Hauptschulabschluss und erste Einblicke in die Arbeitswelt!
In dieser Schulform werden Jugendliche auf die Aufnahme einer Berufsqualifizierung vorbereitet und erhalten erste Eindrücke in unterschiedliche Berufsfelder.
 
In unserem Berufsbildungszentrum werden während der AV
folgende Berufsfelder vorgestellt:

Hierzu durchlaufen die Schülerinnen und Schüler drei zweiwöchige Praktika.
Diese Praktika finden in Betrieben statt und ermöglichen es ihnen, Erfahrungen im praktischen Bereich zu sammeln.
Während dieser Zeit lernen sie zum einen ihre eigenen Stärken und Fähigkeiten kennen und treffen zum anderen bereits frühzeitig auf mögliche Arbeitgeber.
 
Tragende Elemente dieses Bildungsganges sind neben dem praktischen Bereich die individuelle Förderung, Berufswegeplanung und sozialpädagogische Betreuung.
 
Die Jugendlichen haben die Möglichkeit, den Hauptschulabschluss zu erwerben.

ZIELE:

VORAUSSETZUNG & DAUER:

Einjähriger Bildungsgang
Voraussetzung:
Erfüllung der allgemeinen Vollzeitschulpflicht (9 Jahre Schulbesuch)

ABSCHLUSS & BERECHTIGUNG:

ANMELDUNG:

BILDUNGSWEGE-
BERATUNG

DIE ZEIT NACH DEINEM
ABSCHLUSS

tgs / bbz Neunkirchen Bildungswegeberatung

Für viele Schülerinnen und Schüler der Klassen 9 und 10 an allgemeinbildenden Schulen stellt sich die Frage
„Was mache ich nach meinem Abschluss“?
Und genau dort setzt die Bildungswege-Beratung an. Ziel ist es, Schülerinnen und Schüler der Klassen 9 und 10 an den allgemeinbildenden Schulen, sowie deren Erziehungsberechtigte über die vielfältigen Möglichkeiten der Bildungswege an den beruflichen Schulen zu informieren. Diese sollen damit in die Lage versetzt werden, eigene Entscheidungen für ihre schulische und damit berufliche Zukunft zu treffen.

Dazu bietet das TGS BBZ Neunkirchen in Zusammenarbeit mit dem KBBZ Neunkirchen Informationsveranstaltungen an den betroffenen Schulen an, bei denen sich die Schülerinnen und Schüler informieren können.
 
Grundsätzlich kann sich aber auch jeder andere, der sich über das berufliche Schulsystem informieren möchte bzw. eine Beratung wünscht, gerne an unsere Bildungswege-Beratung wenden.
 
Ansprechpartnerinnen:
Beate Müller (Technisch-gewerblicher Bereich)
Sabine Schmidt (Sozialpflegerischer Bereich)
bildungswegeberatung@tgsbbznk.de

Persönliche Beratung für Anmeldung und Abschlüsse

Unsere Bildungswegeberaterinnen stehen Ihnen als Ansprechpartnerinnen für Fragen zum weiteren schulischen oder auch beruflichen Werdegang gerne zur Verfügung.

Ohne Termin in Videokonferenzen:

 

  • Jeden Montag, 12.00 h – 13.00 h
    (Frau Beate Müller –  technisch-gewerblicher Bereich)
  • Jeden Donnerstag, 15.30 h – 16.30 h
    (Frau Sabine Schmidt – sozialpflegerischen Bereich)

 

oder Terminvereinbarung per E-Mail (bildungswegeberatung@tgsbbznk.de)

 

  • für telefonische Beratung oder
  • für eine individuelle Beratung per Videokonferenz.

Hinweis:
Eine Bildungswegeberaterin wird Sie nach Einwahl in die Videokonferenz freischalten, um den Zutritt zu gewähren.